Prof. Dr. Khusru Asadullah, Dermatologe in Potsdam, hat die Videosprechstunde im Frühjahr 2020 als Reaktion auf die Corona-Krise eingeführt, um den Kontakt zu seinen Patienten aufrecht zu erhalten. In dieser Zeit wurde das Medium dankbar angenommen, da sich so der Praxisbetrieb an die bestehenden Vorgaben anpassen und dadurch das Ansteckungsrisiko reduziert werden konnte.

Der Hautarzt ist sich sicher, dass die digitale Sprechstunde auch weiterhin eine bleibende Bedeutung haben wird und hat sie dauerhaft in seinen Praxisalltag integriert. Die Patienten schätzen die Möglichkeit nicht bei allen Anliegen in die Praxis kommen zu müssen und so Wege, Fahrtkosten und Wartezeiten zu sparen.

In welchen konkreten Fällen der Dermatologe die Videosprechstunde nutzt, wie sein Team die Umstellung empfand und wie sie die Patienten annehmen, berichtet Prof. Dr. Asadullah in diesem Experteninterview.

Ihr Doctolib-Team