Dr. Christoph Merz, Allgemeinmediziner aus München, wollte die Terminvergabe in seiner Praxis digitaler und patientenfreundlicher gestalten. Dank der Einführung des digitalen Terminmanagements müssen die Patienten nun nicht mehr in der telefonischen Warteschleife verbringen, sondern können sich online die Termine aussuchen und buchen, die ihnen gut passen – ganz unabhängig von den Sprechzeiten der Praxis. Gleichzeitig spart das Praxispersonal viel Zeit am Telefon ein und kann sich anderen Aufgaben widmen, z. B. der Versorgung der Patienten, die vor Ort in der Praxis sind.

In unserem Experteninterview berichtet Dr. Merz neben der Einführung von Doctolib und den Vorteilen für seine Praxis auch darüber, wie das digitale Terminmanagement ihn beim Umgang mit der Corona-Krise unterstützt hat und wie seine Patienten den Service aufnehmen.

Ihr Doctolib-Team