Der Alltag von medizinischen Fachangestellten oder Praxisteams im Allgemeinen ist sehr vielfältig. Er reicht von administrativen Aufgaben wie der Quartalsabrechnung, dem Qualitätsmanagement, der Terminplanung und -vergabe über die Unterstützung bei der Behandlung von PatientInnen bis hin zur Beantwortung sämtlicher Fragen von PatientInnen und ÄrztInnen. Sie gelten oftmals als gute Seele vieler Praxen und wissen über alle Abläufe genauestens Bescheid. Sie versuchen ÄrztInnen und PatientInnen immer mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und gehen nicht selten die Extrameile. Doch häufig sind genau diese Alltagshelden, wie man sie durchaus bezeichnen kann und sollte, gestresst und überlastet. Vor allem administrative Aufgaben, wie etwa die Terminvergabe, kosten sie viel Zeit. Schaffen Sie Entlastung für Ihr Team und setzen Sie auf digitale Services im Bereich Termin- und Patientenmanagement. Sie bringen so mehr Gelassenheit in Ihren Praxisalltag und steigern sowohl Mitarbeiter- als auch Patientenzufriedenheit. Wie genau das funktionieren kann, haben wir in einem kostenlosen Praxisratgeber „5 Tipps für mehr Gelassenheit im Praxisalltag“ für Sie zusammengefasst. 

Mehr Gelassenheit für Praxisteams durch digitale Services

Der Start in den Tag beginnt bei vielen Praxisteams so: die ersten PatientInnen warten schon vor der Praxistür, der Anrufbeantworter blinkt wie verrückt, ein Teammitglied ist krank – von der sich ankündigenden Quartalsabrechnung ganz zu schweigen. Schaffen Sie Ihrem Team Entlastung und mehr Zeit, indem Sie es Ihren PatientInnen ermöglichen, Termine für sich und Ihre Angehörigen bei Ihnen rund um die Uhr online zu buchen und zu verwalten. Das Anrufaufkommen für Ihr Team reduziert sich immens, Ihren PatientInnen bieten Sie zudem maximale Flexibilität. Bereits jetzt wird jeder 3. Arzttermin online gebucht, jeder 2. Davon außerhalb der Praxisöffnungszeiten.(1)

Ihr Team bereitet Räume und Geräte für die Behandlung der PatientInnen vor und dann erscheinen diese nicht zum vereinbarten Termin? Frust ist vorprogrammiert, Terminlücken entstehen! Erinnern Sie Ihre PatientInnen automatisiert per Mail und/oder SMS an gebuchte Termine. Sie schaffen so nicht nur Entlastung für Ihr Team, sondern sorgen auch dafür, dass sich Terminausfälle reduzieren und Ihre Praxis optimal ausgelastet ist. Mit Doctolib können Sie Ihre Terminausfälle um bis zu 58 % reduzieren.(2) Alle Termine, die gebucht oder aktualisiert werden, finden Sie in einem übersichtlichen, intuitiven digitalen Terminkalender. Dieser ist auf Ihre Bedürfnisse angepasst und berücksichtigt bei der Planung auch Geräte und Räume. Ihr Team wird dadurch ebenfalls entlastet und behält dennoch die volle Kontrolle. Online-Terminänderungen sind beispielsweise nur in von Ihnen festgelegten Zeitfenstern und für die gleichen Besuchsgründe möglich. 

Nicole Leibold, ZMV aus Nürnberg, ist zufriedene Nutzerin und fasst zusammen: „Das Telefon ist ruhiger geworden und PatientInnen buchen vermehrt ihre Termine online. Und wir bekommen immer wieder positive Rückmeldungen zu den Terminerinnerungen. In Punkto Neupatienten konnten wir auch einen Anstieg feststellen, seitdem wir mit unserer Praxis ein Profil auf doctolib.de haben.”

Die digitalen Helfer von Doctolib unterstützen Sie dabei, Ihr Team zu entlasten und ihm mehr Zeit für die Behandlung und Versorgung der PatientInnen zu geben. Sie erhöhen zusätzlich Ihre Auslastung und bieten PatientInnen einen zeitgemäßen Service. Weitere spannende Tipps und Informationen finden Sie in unserem Praxisratgeber „5 Tipps für mehr Gelassenheit im Praxisalltag

Gerne steht Ihnen auch unser Team für ein kostenloses, unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung – Sie erreichen uns unter 030 22027168 oder online

Ihr Doctolib-Team

Quellen:

  1. Interne, anonymisierte Statistiken von Doctolib über verschiedene Fachrichtungen hinweg. Datenerhebung im Zeitraum Mai 2019 -April 2020. 
  2. Interne anonymisierte Doctolib Statistiken zeigen, dass -58% von Terminausfällen bei verschiedenen Fachärzten 5 % betragen. Datenerhebung im Zeitraum von Oktober 2018 – April 2019. Die durchschnittliche Terminausfallquote in Deutschland laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (Praxisbefragung zur Termintreue 2014: https://www.kbv.de/html/9953.php) beträgt schätzungsweise zwischen 5-20 %. Davon wurde der Durchschnittswert zur Ermittlung der Terminausfallquote genommen = 12 % (12,5 % als Durschnittswert von 5-20 %, abgerundet auf 12 %)