2021 steht für umfangreiche Neuerungen in der digitalen Gesundheitsvorsorge – primär im Ausbau digitaler Angebote sowie der Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) und der digitalen AU (eAU). Letztere soll ab Oktober 2021 direkt von der Praxis aus an die Krankenkassen übermittelt werden, PatientInnen müssen dann nicht länger selbst Krankschreibungen bei ihren Krankenkassen einreichen. Doch bereits heute unterstützen digitale Services im Bereich der Praxisorganisation sowie Videosprechstunden dabei, mehr Entlastung für Ihr Team zu schaffen, die Wirtschaftlichkeit Ihrer Praxis zu erhöhen und zudem die sich wandelnden Bedürfnisse der PatientInnen zu erfüllen. Eine aktuelle BITKOM-Studie bestätigt, dass 65 Prozent der BürgerInnen mehr Tempo beim Ausbau digitaler Angebote in der Medizin fordern. 

Steigern Sie die PatientInnen-Zufriedenheit durch Online-Terminbuchung

Von einem modernen und digitalen Terminmanagement-Tool profitieren nicht nur Sie und Ihr Praxisteam, sondern Sie bieten so gleichzeitig auch Ihren PatientInnen einen zeitgemäßen Service. Durch den 24/7-Terminservice gestalten Sie die Terminvereinbarung so einfach und nutzerfreundlich wie möglich. 

Zahnarzt Dr. Hannes Roithmeyer verbessert durch den digitalen Service von Doctolib seinen Praxisworkflow und offeriert seinen PatientInnen ein modernes Tool, das auch für jeden Praxismitarbeiter leicht bedienbar ist – unabhängig davon, ob computeraffin oder nicht. „Dank digitalem Terminmanagement können wir Lücken im Kalender besser füllen. Wir reduzieren außerdem Zeiten, die ein Mitarbeiter am Telefon sitzen muss. Und Patienten haben viel mehr Handlungsspielraum, wenn sie sich Termine selbst buchen können.”, so Dr. Roithmeyer. 

DSGVO-konforme Übermittlung von Dokumenten durch PatientInnen

Über das Doctolib-System besteht zudem die Möglichkeit, verschlüsselte Dateien –  beispielsweise behandlungsrelevante Dokumente – mit nur einem Klick datenschutzkonform mit Ihren PatientInnen zu teilen. Ihr PatientInnen können diese dann direkt über den eigenen Doctolib-Account aufrufen und einsehen. Auch ist es möglich, dass PatientInnen mit Ihnen Dokumente teilen: Ist es beispielsweise vor dem Termin in der Praxis notwendig, bestimmte Befunde oder Informationen vorab einzusehen, können Sie die PatientInnen schon bei der Online-Terminbuchung darauf hinweisen und um die entsprechenden Dokumente bitten. Diese können die PatientInnen ebenfalls DSGVO-konform für Sie digital bereitstellen. Sie entlasten so Ihr Praxisteam um administrativen Aufwand und sind zudem bestens auf Patiententermine vorbereitet! 

Vernetzte Gesundheitsvorsorge – überweisen und empfangen Sie PatientInnen digital 

Sie arbeiten zusätzlich eng mit externen KollegInnen zusammen und empfangen häufiger PatientInnen Ihrer Kollegen oder überweisen selbst PatientInnen an einen Facharzt? Mit Doctolib kein Problem – Sie können direkt in Ihrem System einen Termin für Ihren PatientInnen vereinbaren. Auch Ihre KollegInnen können mithilfe des Doctolib Überweisernetzwerks Termine für Sie reservieren, diese können Sie dann direkt, ganz unkompliziert buchen. Zudem ist es möglich, verschlüsselt Dokumente zu versenden und mit einer kurzen Nachricht zu versehen, damit Ihr Kollege alle wichtigen Patienteninformationen vorliegen hat – natürlich DSGVO-konform und nur mit ausdrücklicher Zustimmung der PatientInnen. Sie erhalten durch den Einsatz digitaler Services somit die Option, sich ein Überweisernetzwerk aufzubauen, indem Sie weitere KollegInnen einladen und so den Austausch noch enger zu verknüpfen und Synergien zu nutzen. 

Dr. Michael Kämpf, Radiologe im MVZ „Ihre Radiologen”, gewinnt durch die Nutzung von Doctolib bis zu 1 500 NeupatientInnen pro Monat: „In unserem neuen Standort in Neukölln haben wir 4 Wochen vor der Eröffnung die Online Buchung aktiviert und keine Werbung dafür gemacht. Durch Doctolib waren jedoch sofort 100% unserer Kapazitäten ausgelastet. Wir hatten noch nie ein Gerät von Anfang an in Vollauslastung.” Auch das Überweisernetzwerk wurde von Kämpf und seinen KollegInnen sehr gut angenommen, so erhalten Sie beispielsweise von einem onkologischen Zentrum 50 Prozent der PatientInnen über das digitale Netzwerk. Per Klick werden die PatientInnen an die Radiologie überwiesen. 

Wie auch Sie durch den Einsatz digitaler Services, die Wirtschaftlichkeit Ihrer Praxis erhöhen, erfahren Sie in unserem kostenlosen Praxisratgeber „Wie Sie die Profitabilität Ihrer Praxis steigern”. Wir geben Ihnen dort einen kurzen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen für Ihre Praxis und zeigen Ihnen auf, warum gerade Profitabilität für Ihre Arztpraxis so relevant ist und welche Faktoren die Produktivität Ihres Teams beeinflussen – natürlich mit entsprechenden Tipps und Handlungsempfehlungen. 

Sie möchten auch in Ihrer Praxis digitale Services nutzen, um mehr Gelassenheit in Ihren Praxisalltag zu bringen? Dann vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses Beratungsgespräch mit unserem Team. Wir stehen für offene Fragen zur Verfügung und freuen uns auf Sie! 

Ihr Doctolib-Team 

 

¹ BITKOM Studie, 2020