Allgemeinmedizin: Dr. Lapp schätzt die Videosprechstunde als Bereicherung der Patientenversorgung

Effizienter Praxisalltag, geringeres Anrufvolumen und merkliche Entlastung des Praxispersonals

Einsatz von Doctolib seit
Januar 2018
Standort
Berlin
Fachgebiet
Allgemeinmedizin

Praxisvorstellung und Einsatz von Doctolib

Der Berliner Allgemeinmediziner Manfred Lapp nutzte schon früh einen digitalen Terminkalender. Im Jahr 2018 führte er Doctolib in seiner Praxis ein, da so das digitale Terminmanagement noch besser in seine Praxissoftware integriert werden konnte und er vom Engagement und der Herangehensweise an das Projekt überzeugt war.

Dr. Manfred Lapp
„Mich hat überzeugt, dass meine Praxissoftware, der Onlinekalender und die Verteilung der Patienten mit Doctolib unkompliziert zusammengefügt werden können.”

Zahlen der Praxis

ca.

20 %

aller Terminbuchungen erfolgen online

ca.

45 %

der Neupatienten buchen ihre Termine online

ca.

15 %

aller Termine von Neupatienten finden über die Videosprechstunde statt

Vorteile von Doctolib

Vorteil 1

Entlastung des Praxisteams durch effiziente Terminverwaltung

Die Möglichkeit der 24/7 Online-Terminbuchung verringert in der Praxis die Anzahl der Telefonanfragen und entlastet so die MFA. Durch den Hinweis auf der Homepage und Facebook, dass Termine auch online vereinbart werden können, werden immer mehr Patienten darauf aufmerksam, sodass bereits 20 % aller Terminbuchungen online geschehen. 

Durch die Echtzeitsynchronisation ist der Kalender immer auf dem aktuellsten Stand und alle Terminabsagen oder Terminverschiebungen werden automatisch angepasst. Dadurch, dass alles im Hintergrund eigenständig geschieht können sich die Praxismitarbeiter auf andere Aufgaben konzentrieren.

Dr. Manfred Lapp
„Ein Fünftel der anfallenden Arbeit - ob Telefonate oder das Verschieben von Terminen - fällt durch das digitale Terminmanagement einfach weg und mein Team muss dafür keine Arbeitskraft aufwenden.”

Auch zu Beginn der Corona-Krise hat das digitale Terminmanagement der Praxis viel Aufwand erspart. Da die Patienten bereits bei der Online-Terminbuchung angeben mussten, ob sie etwaige Covid-19-Symptome zeigen, konnte sich die Praxis auf diese Patienten gut vorbereiten und so das Ansteckungsrisiko für andere reduzieren.

Vorteil 2

Bereicherung der Patientenversorgung durch die Videosprechstunde

Über die Einführung einer digitalen Videosprechstunde hat der Allgemeinmediziner schon früh nachgedacht, doch er sah lange nicht die Vorteile, die sie bringen könnte. Als Doctolib die Videosprechstunde während der Corona-Krise freischaltete, nutzte Dr. Lapp die Chance sie in seiner Praxis zu nutzen und sah schnell, wie dieser Kommunikationskanal die Praxis dabei unterstützen kann Abläufe an die neue Situation anzupassen.

Vor allem bei der Versorgung chronisch Kranker, die einem Ansteckungsrisiko in oder auf dem Weg in die Praxis ausgesetzt werden würden, bewies sie sich als effizientes Hilfsmittel. Und auch die Patienten, die zunächst ihre Symptome abklären wollten, konnten so unkompliziert beraten werden.

Diese Erkenntnisse überzeugten Dr. Lapp die Videosprechstunde dauerhaft in seinen Praxisalltag zu integrieren. Hierfür hat er sich feste Zeitfenster an den Anfang seiner Sprechzeiten nur für die Videosprechstunde gelegt, sodass der Tagesablauf gut strukturiert ist. 

Gerne würde der Allgemeinmediziner alle Erstkontakte über die Videosprechstunde führen, da er sich so bereits vor einem Praxisbesuch des Patienten ein Bild von den Symptomen und Fragen machen und die weiteren Termine planen kann. Bis jetzt finden 15 % der Termine von Neupatienten digital statt, doch die Tendenz ist steigend.

Dr. Manfred Lapp
„Mein Rat an Kollegen ist: Probieren Sie die Videosprechstunde einfach aus. Es wird nicht alles von Anfang an reibungslos funktionieren, doch die Patienten nehmen das Angebot gut auf und freuen sich über einen neuen, komfortablen Kommunikationskanal.”
Vorteil 3

Höhere Patientenzufriedenheit

Besonders die Patienten, die online affin sind, nehmen die digitalen Services, wie die Online-Terminbuchung und die Videosprechstunde sehr gut auf. 

Die Patienten schätzen sehr, dass sie ihre Termine selbstständig zu jederzeit online buchen und auch selbst verschieben oder absagen können. Dadurch, dass sie ihr Terminmanagement selbst in der Hand haben, sparen auch sie Zeit, die sie sonst eventuell in der Warteschleife verbracht hätten. Und auch die Erinnerungen per SMS/ E-Mail oder auch die Recall-Funktion werden gut angenommen.

Dr. Manfred Lapp
„Für die, die online unterwegs sind, ist es sehr angenehm einen Arzt zu finden, bei dem sie online Termine buchen können. Hier erhalte ich nur positive Rückmeldungen.”

Doch auch ältere Patienten nutzen vor allem das Angebot der Videosprechstunde vermehrt, um Beratungsgespräche z. B. zu Medikationen zuhause in gewohnter Umgebung wahrnehmen zu können. Die Videosprechstunde wird bei den Patienten aller Altersgruppen immer beliebter – durchschnittlich 50 Videosprechstunden hält Dr. Lapp pro Monat ab, ohne viel Werbung dafür zu machen. 

Und sein Fazit ist eindeutig: Die Gespräche sind viel entspannter, weil die Patienten keine Wege und Wartezeiten in der Praxis auf sich nehmen müssen. Und auch sein Team schätzt die Entlastung durch die Videotermine, da sich so das Wartezimmermanagement einfacher gestalten lässt und viel administrativer Aufwand entfällt.

Jetzt starten!

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch und entdecken Sie, wie Doctolib Ihren Alltag verbessern kann.

Informationen anfordern