Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie sind enorm und schlagen sich sicherlich auch in den Umsatzzahlen Ihrer Praxis nieder. Auch wenn Ihre Einrichtung durchgängig oder mit Einschränkungen geöffnet war und Sie Ihre Patienten gut über die aktuellen Hygiene-Regeln informiert haben, nahmen viele Patienten in der Hochphase der Corona-Epidemie wichtige Termine aus Sorge vor einer möglichen Infektion nicht wahr.   

Mit digitalen Services die Profitabilität Ihrer Praxis erhöhen

Die letzten Monate haben gezeigt, dass unvorhersehbare Ereignisse existenzbedrohend sein können. Aus diesem Grund ist es jetzt umso wichtiger, die Profitabilität Ihrer Praxis zu erhöhen, um die Verluste der letzten Monate schnellstmöglich auszugleichen und nachhaltiges Wachstum aufzubauen. 

Und dabei kann Ihnen ein digitales Terminmanagement helfen – sei es beispielsweise durch die Reduzierung von Terminausfällen oder durch die Gewinnung von neuen Patienten. 

Ihren potentiellen Mehr-Umsatz einfach selbst berechnen

Aber lohnt sich die Investition in eine solche Softwarelösung? Mit unserem neuen Umsatz-Rechner können Sie selbst den potentiellen finanziellen Mehrwert individuell für Ihre Praxis berechnen.1

Wir sind überzeugt davon, dass wir mit unserem digitalen Terminmanagement einen substanziellen Mehrwert für Ihre Praxis liefern und Ihnen dabei helfen können, die Profitabilität Ihrer Praxis zu steigern. In der Regel amortisieren sich die Kosten schon vom ersten Tag an. Beispielsweise kann eine Augenarztpraxis mit zwei Ärzten in Berlin, mit durchschnittlich 58 Euro Umsatz pro Behandlungsfall und zwei Terminausfällen pro Tag mit Doctolib einen zusätzlichen Umsatz von 3.265 Euro pro Monat generieren.2 Mit nur ein paar Klicks können Sie selbst sehen, wie sich die Nutzung von Doctolib auf den Umsatz Ihrer Praxis auswirken kann.

Neupatienten gewinnen und No Shows reduzieren mit digitalem Terminmanagement 

Doch wie hilft Ihnen digitales Terminmanagement genau dabei profitabler zu sein? Natürlich gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten Ihre Profitabilität zu steigern, um den Erhalt und das Wachstum Ihrer Praxis zu sichern. Eine der offensichtlichsten ist, mehr Einnahmen zu generieren und dies geschieht nur, wenn Patienten behandelt werden. Dafür müssen diese zuerst auf Sie aufmerksam werden und dann auch ihre Termine wahrnehmen.

Bei der Gewinnung von Neupatienten ist die Online-Sichtbarkeit Ihrer Einrichtung essentiell. Mit Ihrem Profil auf der Doctolib-Plattform mit aktuell monatlich 3.5 Millionen Patientenbesuchen sind Sie und Ihre Einrichtung sichtbarer im Internet und werden schneller gefunden.

Durch den automatischen Versand von Terminerinnerungen per E-Mail und/oder SMS können Terminausfälle um bis zu 58 Prozent3 reduziert werden! Bei der Buchung können sich Patienten auch auf eine digitale Nachrückliste setzen lassen: Sagt ein Patient kurzfristig ab, werden Patienten mit späteren Terminen automatisch informiert und können den früheren Termin wahrnehmen. Selbstständig und komplett automatisiert wird die entstandene Terminlücke schnell wieder aufgefüllt!

Welche weiteren Möglichkeiten Ihnen Doctolib bieten kann, die Profitabilität Ihrer Praxis zu steigern, erfahren sie hier oder in unserem kostenlosen Ebook. Oder vereinbaren Sie doch einfach ein unverbindliches Beratungsgespräch.

 

Ihr Doctolib-Team

 

1Beispielrechnung nach Doctolib Umsatz-Rechner, zur Berechnungsgrundlage genutzte Informationen unter: info.doctolib.de/umsatz-rechner.
2 Dieser Rechner zeigt im Ergebnis eine Bandbreite, in der sich der potentielle finanzielle Mehrwert bewegen könnte. Da nicht alle relevanten Faktoren in die Berechnung mit einfließen können, dient das Ergebnis lediglich zur Orientierung. Insbesondere die Einsparung an administrativem Aufwand ist schwer zu beziffern. Ihr Ergebnis ist ein Richtwert. Vor Produktkauf findet ein persönliches Gespräch mit unserem Mitarbeiter statt.
3 Interne anonymisierte Doctolib-Statistiken zeigen, dass -58% von Terminausfällen bei verschiedenen Fachärzten 5 % betragen. Datenerhebung im Zeitraum von Oktober 2018 – April 2019. Die durchschnittliche Terminausfallquote in Deutschland laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (Praxisbefragung zur Termintreue 2014: https://www.kbv.de/html/9953.php) beträgt schätzungsweise zwischen 5 und 20 %. Davon wurde der Durchschnittswert zur Ermittlung der Terminausfallquote genommen = 12 % (12,5 % als Durchschnittswert von 5 – 20 %, abgerundet auf
12 %)