Die Gynäkologen Dr. Tengis Kasch und Dr. Omar Qattawi erklären im Rahmen der Initative #DenkAnDich, warum Arzttermine auch zu Zeiten der Pandemiewelle nicht aufgeschoben werden dürfen. Dr. Kasch betont besonders Krebs- und Früherkennungsuntersuchungen: „Ich appelliere an alle, nehmen Sie Symptome ernst und gehen Sie zum Arzt.”

Dr. Omar Qattawi betont, dass das medizinische Fachpersonal jetzt viel mehr über das Virus weiß, als in der ersten Welle, und sich dementsprechend vorbereiten konnte. In der Praxis von Dr. Kasch können Patientinnen nur die Praxis betreten, wenn sie einen Mund-Nasenschutz tragen. Dr. Qattawi nutzt digitale Lösungen wie die Verspätungs-SMS, um Patientinnen über Verzögerungen im Praxisbetrieb zu informieren, sodass sich im Wartezimmer nur so wenig Personen wie nötig aufhalten.

Auch die Videosprechstunde wird von beiden Ärzten in dieser Zeit gern genutzt, denn so lassen sich schnell und unkompliziert Fragen oder Symptome klären und Beratungsgespräche können ohne eine Praxisbesuch geführt werden.

Ihr Doctolib-Team