Trotz der verkürzten letzten Arbeitswoche, ließ sich weiterhin eine hohe Nachfrage für die Videosprechstunde im Zeitraum vom 27.04.2020 bis 03.05.2020 verzeichnen. So stieg in der vergangenen Woche die Anwenderanzahl der Doctolib-Videosprechstunden um 19% an. Zudem zeichnet sich aktuell ein wirtschaftlicher Vorteil bei Ärzten ab, die die Videosprechstunde bereits nutzen: Im Durchschnitt konnten diese in der vergangenen Woche 33% mehr Termine verzeichnen als ihre Kollegen, die diese noch nicht anwenden. Bei  knapp einem von fünf Ärzten, die die Videosprechstunde nutzen, waren bereits mehr als 10% der gebuchten Termine eine digitale Sprechstunde. Aber auch die Patienten nehmen die Videosprechstunde gut an und buchen diese vermehrt online: 62% der gebuchten Termine wurden in der letzten Woche online gebucht, was zudem das Praxisteam im Terminmanagement stark entlastet. 

Ihr Doctolib-Team

Quelle: Doctolib-Datenbank