Als offizieller Technologiepartner der Berliner Senatsverwaltung organisiert Doctolib Termine für 6 Berliner Impfzentren, 40 mobile Impfstellen und in 7 Krankenhäusern. Neben der  einfachen Terminverwaltung ist damit auch die Kommunikation mit den PatientInnen, die Steuerung der BesucherInnen innerhalb der Zentren sowie die digitale Impfdokumentation möglich.

So funktioniert die Terminkoordination der Corona-Impfungen in Berlin

Aktuell1 werden die BerlinerInnen geimpft, die entweder zu einer Risikogruppe oder zum medizinischen Fachpersonal gehören. Nach der neuen Impfverordnung, die am 08.02.2021 in Kraft getreten ist, sind nun folgende Personen der Gruppe mit der höchsten Priorität zuzurechnen: 

  • Über 80-Jährige
  • MedizinerInnen und Pflegekräfte der Intensivstationen, Notaufnahmen sowie MitarbeiterInnen des Rettungsdienstes oder der ambulanten Palliativversorgung aufgenommen
  • Beschäftigte aus Bereichen mit infektionsrelevanten Tätigkeiten, wie z. B. In- und Extubation 
  • Ambulante Pflegekräfte, die ältere oder pflegebedürftige Personen betreuen
  • Personal der Impfzentren 
  • Medizinische Personal, welches PatientInnen in der Onkologie oder Transplantationsmedizin betreut oder pflegt

Diese Personen erhalten eine postalische Benachrichtigung mit einem persönlichen Impf-Code. Die Termine für die Impfung können entweder per Telefon über die Impf-Hotline des Berliner Senats (030 9028 2200, von 7:00-18:00 Uhr) oder online über die Website der Behörde vereinbart werden. 

Wie viele Impftermine wurden in Berlin vereinbart?

Nach knapp 1,5 Monaten Corona-Impfungen in Berlin wollen wir ein Zwischenfazit ziehen und einen Blick in die Buchungszahlen werfen. Bis zum 16.02. wurden bereits 413.000 COVID-19-Impftermine online und offline in Berlin gebucht:

  • 81.000 aller Terminvereinbarungen wurden über mobile Impfteams vorgenommen
  • 22 % aller Berliner Termine wurden online gebucht
  • 42 % der online gebuchten Termine wurden von Angehörigen der PatientInnen vereinbart
  • PatientInnen benötigen im Durchschnitt nur sechs Minuten, um online einen Termin bei den Berliner Impfstellen zu buchen
  • Die durchschnittliche Dauer eines Impftermins beträgt 15 Minuten (vom Zusammentreffen der zu impfenden Person mit der Ärztin/dem Arzt oder einer Helferin/einem Helfer bis zur Impfung)

Impfung in der Hausarztpraxis

So gut die Zahlen auch sind, die Forderung auch bald dezentral, z. B. in Hausarztpraxen, zu impfen wird immer lauter. Wann es soweit sein wird, hängt in erster Linie von der Verfügbarkeit der Impfstoffe ab. 

Um AllgemeinmedizinerInnen bei der Impfung in den Praxen zu unterstützen, haben wir unser Terminmanagementsystem auf die Herausforderungen des Impfmanagements angepasst. Die digitale Organisation der Impfungen hat viele Vorteile:

  • 100 %-ige Integration des Impfens in den regulären Doctolib-Kalender
  • Dedizierte Besuchsgründe für verschiedene zugelassene Impfstoffe, dadurch lässt sich der Patientenfluss gut steuern
  • Die automatisierte Terminierung von Folgeimpfungen erleichtert die Koordination
  • Dank digitaler Patientenkommunikation können Sie Ihren PatientInnen unkompliziert Informationen zur Impfung zukommen lassen und z. B. die Videosprechstunde für ein sicheres Arzt-Patienten-Vorgespräch nutzen
  • Einfache Übersicht über die erfolgten und geplanten Impfungen
  • Unkomplizierte Datenübermittlung an das RKI

Wie das Impfmanagement in Ihrem Doctolib-Kalender aussehen kann, erfahren Sie in diesem Video.

Eine detaillierte Übersicht über das Impfmanagement von Doctolib und wie sich die Integration in den Praxisalltag genau gestaltet, können Sie in unserer Broschüre Die COVID-Impfung in der Arztpraxis – Expertise und Lösungen” nachlesen, die jetzt zum kostenlosen Download bereitsteht.

Wenn Sie in Ihrer Praxis COVID-Impfungen durchführen wollen, beraten wir Sie gerne, wie Sie unser Terminmanagementsystem dabei unterstützen kann. Vereinbaren Sie dafür einfach ein unverbindliches Beratungsgespräch und sichern Sie sich, wenn Sie Hausärztin/Hausarzt sind, für nur für kurze Zeit 50% Rabatt für die ersten drei Monate.2

Ihr Doctolib-Team

1Stand: 18.02.2021
2 Das Angebot von 50% Rabatt/ Monat/ Behandler gilt ausschließlich für Neukunden, d.h. Kunden, die das Terminvergabesystem von Doctolib vor dem 01.02.2021 noch nicht abonniert haben. Nach Ablauf von drei Monaten ab Vertragsabschluss, der zwischen dem 01.02.2021 und dem 31.7.2021 erfolgen muss, wird der reguläre Preis von 129 € (inkl. MwSt.) pro Behandler fällig. Für das Abonnement gelten die AGBs von Doctolib.